Alle Meldungen / Pressearchiv:

2013 – Starker Auftritt

Kategorie: 2013, Turniere,

Nicht schlecht staunten die anderen Fechtvereine, als der Fechtsport Pforzheim e.V. mit 17 jungen Fechterinnen und Fechtern in Backnang am vergangenen Wochenende (23.+24.02.13) erschien und damit eine der größten Mannschaften stellte. Und noch mehr über die Erfolge: Beispielsweise über den zweiten Platz von Philip Hermann (Schüler2002), der alle Gefechte gewann und sich nur im Finale geschlagen geben musste. Ben Leonhart (Schüler2003) kämpfte ebenfalls sehr diszipliniert und zeigte starke Nerven, als nach dem Gleichstand der Vorteil ausgelost wurde. Leider setzte der Gegner in der letzten Sekunde den entscheidenden Treffer und Ben landete letztendlich auf Platz 6.

Mit den Ergebnissen der anderen war Trainer Alexander Hoppe ebenfalls sehr zufrieden. „Die vielen Lektionen und das intensive Training tragen erste Früchte“, so Hoppe. Auch Trainer und Sportwart Gregor Szalay, der ebenfalls an beiden Tagen vor Ort war, lobte die Konzentration und Ausdauer der jungen Fechterinnen und Fechter, die fast alle die Vorrunden meisterten und sich erst in der K.O.-Runde geschlagen geben mussten.

Bei den Mädchen (Schüler2001) konnte sich unsere „Einsteigerin“ Carla Leonhardt nicht durchsetzen und landete auf Platz 24. Dagegen konnten Katherina Förster, Charlotte Wille und Savannah Swoboda sich die Plätze 16, 15 und 14 sichern.

Bei den Jungen (Schüler2003) erreichte außerdem Ben Szalay Platz 18, bei den Schülern2002 Kjell Drombowa Platz 17. Jan Gündling und David El Idrissi schafften es bei den Schülern2001 auf die Plätze 23 und 20.

Das Turnier in Backnang ist ein Ranglistenturnier, d.h. die erzielten Plätze werden in Punkte umgerechnet und mit anderen Turniererfolgen zusammengerechnet, aus der sich die regionale und nationale Rangliste ergibt. Daher war das Turnier von vielen renommierten Fechtvereinen besucht und sorgte somit für anspruchsvolle Gefechte. Das musste auch leider unsere B-Jugend-Fechterin Ella Kurzen erleben, die gegen Christina Pan Huigi (FC Mannheim) antreten musste, die Platz drei bei den deutschen Meisterschaften (B-Jugend) belegt hatte. Ella schaffte es nur auf Platz 17. Leannah Drombowa und Julienne Baitinger, ebenfalls B-Jugend, landeten auf Platz 15 und 14. Dennoch lässt das unsere jungen Fechterinnen nicht entmutigen: „Das Turnier war emotional und so cool“, so Julienne und Leannah übereinstimmend.

Unsere B-Jugend der Jungen kämpfte ebenfalls sehr tapfer und so erreichten Robert Szalay Platz 40, Tom Tittmann Platz 29, Alexander Kessler Platz 24 und Immanuel Weinberg Platz 16.

Unterstützt wurden unsere jungen Fechterinnen und Fechter nicht nur von ihren Eltern, sondern außerdem auch von unseren Trainern Wolfgang Antritter und Ingrid Schultz, die wertvolle Tipps und moralische Unterstützung gaben. Mit dabei waren auch unser Fechttrainer Johannes Berthold und Vorstand Dr. Hagen Stickel, die als Kampfrichter eingeteilt waren. Premiere hatte auch unser jugendlicher Fechter Luis Heller, der zwar schon „zu alt“ für die Turnierteilnahme war (A-Jugend), aber als Kampfrichter sehr souverän zahlreiche Gefechte jurierte.