Alle Meldungen / Pressearchiv:

2012 – Degen-Seniorin Gordana Jurás bundesweit unterwegs

Kategorie: 2012, Turniere,

Auf dem Spätzünderturnier in Duisburg, am 12.05.12, spielte das Alter keine Rolle – weder bei der Gruppenaufstellung, noch bei der Wertung. So traten jüngere Fechter auch gegen ältere Fechter an und bei so machen Gefechten zeigte sich, dass die „Altersweisheit dem jugendlichen Leichtsinn überlegen“ war, wie es der Veranstalter kommentierte. So erreichte Gordana Jurás (AK 60+) einen hervorragenden vierten Platz. Im Anschluss an die Einzelgefechte folgten (freiwillige) Mannschaftsgefechte, die aus den Turnierteilnehmern zusammengestellt wurden. Hier fochten immer vier Herren und eine Dame in einer Mannschaft. Jurás erreichte mit ihrer Mannschaft den zweiten Platz.

Am 26.05.12 trat Gourdana Jurás auf dem internationalen Kurzbahnturnier in Ulm-Wiblingen an. Das besondere an diesem Turnier ist, wie es der Name schon sagt, dass die Planche (Fechtbahn) statt rund 14 Meter nur 10 Meter beträgt, was eine besondere Herausforderung für die Fechter ist. Jurás kämpfte wacker und kam mit den besonderen Bedingungen recht gut zurecht und erreichte in ihrer Altersklasse den ersten Platz.

Auf einem ganz anderen Niveau wurde bei den siebten Mitteldeutschen-Seniorenmeisterschaften 2012 vom 09.06-10.06.12 in Erfurt gefochten – es zählt zu den WM-Qualifikationsturnieren. Frei nach dem Motto „dabei sein ist alles“ nahm Gourdana Jurás teil, schied aber nach der k.o-Runde schon aus und belegte dort den 6. Platz. „Trotzdem war es eine interessante und wichtige Erfahrung“, so Jurás.